Gewerbepark SynCom

Ort

Brixen

Bauherr

SynCom KG des Dr. Kurt Baumgartner

Planung

Roland Baldi Architects

Mitarbeiter

Rodolfo Zancan
Christa Mair
Karin Kretschmer
Thorsten Götz

Wettbewerb

2001

Fertigstellung

2004

Foto

Oskar Da Riz

Preis

2005
Premio Architettura
Città di Oderzo, Anerkennung

Der Gewerbepark Syncom ging als Siegerprojekt eines von einem privaten Unternehmer international ausgeschriebenen Planungswettbewerbes hervor. Das Grundkonzept des Gebäudes ist eine flexible und zugleich übersichtliche Struktur, die die Ansiedlung verschiedener Betriebe ermöglicht. Eine klare gestalterische Unterteilung des Baukörpers macht die verschiedenen Bereiche bereits von außen ablesbar. Der kompakte, stützenfreie Sockel des Gebäudes, gebildet vom Erdgeschoss und dem ersten Obergeschoss, beherbergt die Gewerbebetriebe. Die einzelnen Ebenen werden nur durch Zwischenzonen mit Treppen und sanitären Anlagen unterteilt, die zugleich eine tragende Funktion übernehmen. Das obere Geschoss ist für kleine LKWs über eine Rampe erschlossen. Im darüberliegenden dreigeschossigen, mäanderförmigen Baukörper befinden sich die tertiär genutzten Flächen und die Dienstwohnungen. Die gewundene Form gewährt den drei gemeinschaftlichen Höfen großzügig Raum. Jedes der drei Treppenhäuser ist in einer anderen kräftigen Farbe gestaltet und erlaubt mit verblüffender Einfachheit eine übersichtliche Orientierung.