Kindergarten Schluderns

Ort

Schluderns

Bauherr

Gemeinde
Schluderns

Planung

Roland Baldi Architects

Mitarbeiter

Harald Kofler
Sila Giriftinoglu
Elena Casati
Carlo Scolari

Wettbewerb

2012

Fertigstellung

2018

Foto

Oskar Da Riz

Der neue Kindergarten befindet sich zwischen der Grundschule und dem Kulturhaus und fügt sich in die bestehenden Gebäude des Dorfzentrums ein. Der Zugang erfolgt von einem öffentlichen Platz, der Teil einer Fußgängerzone ist.
Bereits in den ersten Phasen der architektonischen Gestaltung wurde großen Wert daraufgelegt, ein Gebäude mit klaren Linien und wiedererkennbaren Elementen zu schaffen, das sich harmonisch in die bestehende Architektur des Ortes einfügt.
Eine Architektur, die sich gleichzeitig gegenüber großen öffentlichen, insbesondere institutionellen Gebäuden unterscheidet.
Dieser Entscheidungsprozess führte zu einem Gebäude mit Satteldach, verputzter Fassade und unterschiedlich großen Fenstern, die in ihrer versetzten Anordnung und Dimension an eine vergrößerte Kinderzeichnung erinnern.
Die Idee hinter dem Entwurf war, der Architektur die ikonographische Form eines Hauses zu verleihen, um so eine freundliche und vertraute Umgebung für Kinder zu schaffen.
Der verglaste Eingangsbereich führt zu einem großen Foyer, das als Bindeglied zwischen den verschiedenen Räumen fungiert und das funktionale Herz des Gebäudes bildet und zugleich Willkommens-, Erholungs- und Spielbereich ist.
Die Gruppenräume sind zum umgebenden Grün- und Erholungsbereich nach Süden ausgerichtet. Im Obergeschoss definiert das Satteldach einen Raum mit unterschiedlichen Höhen.